Förderverein St. Peter und Paul Kirche e. V.
Andisleben

Warum gibt es noch einen Verein in Andisleben ?

Neben allen Umbauten in den vergangenen Jahrhunderten galt es stets, die Kirche St. Peter und Paul als wichtiges Gebäude in unserem Dorf zu erhalten. Gerade in der zweiten Hälfte des 20sten Jahrhunderts, in den Jahren der DDR, war eine solche Aufgabe mit besonderen Herausforderungen verbunden. Die Materialbeschaffung stellte eine fast unlösbare Aufgabe dar, alle Arbeitskräfte waren in der sozialistischen Produktion gebunden und die ablehnende Haltung der staatlichen Organe gegenüber der Kirche tat ihr übriges. Die in den 1960er Jahren erforderliche Dachsanierung kann durchaus mit einer Mammutaufgabe verglichen werden. Mit viel Geschick gelang es dem damaligen Pfarrer Stavenow  von der Baustelle der Predigerkirche in Erfurt, überschüssigen Dachziegeln  nach Andisleben „umzuleiten“. Gemeinsam mit Feierabendbrigaden gelang das fast unmögliche Werk der Dachsanierung.
Nun, über ein halbes Jahrhundert später, steht die nächste große Aufgabe vor uns: eine erneute Dachsanierung. Die Andislebener Kirchen- und Dorfgemeinde war sehr erschrocken, als  ein Gutachten für die notwendige Sanierung des Daches Kosten in Höhe von 277000 Euro veranschlagte. Auf der Suche nach Unterstützung war rasch die Idee geboren, einen Förderverein für die Kirche St. Peter und Paul in Andisleben zu gründen.
 Am 25. Januar 2019 fand im Dorfgemeinschaftshaus die Gründungsveranstaltung statt und der Verein wurde aus der Taufe gehoben. 

Gründungsprotokoll 


Vereinssatzung:

Satzung-Download
Satzung Förderverein.pdf (86.49KB)
Satzung-Download
Satzung Förderverein.pdf (86.49KB)



Vorstand: 

Vorsitzender: Herr Dirk Sterzik, Stellvertretender Vorsitzender: Frau Carola Fleischmann

Beisitzerin: Frau  Irmtraud Bärwolf, Beisitzerin:  Frau Sandra Beyer-Helwig, Beisitzer: Herr Michel Tannus